Hier kostenlos registrieren!

Willkommen bei ZUM-Unity

Richtige Schreibweise für schriftl. Rechnen mit Uhrzeiten und ...

Beitrag verlinken am 29.01.2011 geschrieben
  • nach oben

folgende Frage an die, die Mathematik studiert haben (oder es besser wissen):

Wie rechnet man (in Klasse 4) richtig mit Uhrzeiten?

Beispiel:
13:25 Uhr + 20 Min. = 13:45 Uhr
-> kann man das so stehen lassen? "Uhr" ist doch eigentlich keine Einheit in dem Sinne, die man mit "Min" addieren könnte, oder doch?

Und das Aufschreiben wie bei einer normalen Addition ist ja vermutlich bei Uhrzeiten/Minuten auch nicht erlaubt (da es kein Zehnersystem ist):

13:25 Uhr
 + 50 Min.
---------

....

Ich kenne eine Schreibweise mit Pfeilen, wo man die zu addierenden Minuten auf bzw, neben den Pfeil schreibt.

Wer kann helfen bzw. wo finde ich entsprechende Unterlagen, in denen das dargestellt ist?
Sind die beiden o. g. Schreibweisen aus mathematischer Sicht grob unsinnig und falsch und sollten daher mit Punktabzug bewertet werden (bei richtigem Ergebnis)?

 

Vielen Dank,

Gruß

BB

Beitrag verlinken am 05.02.2011 geschrieben
  • nach oben

Grob unsinnig oder falsch sind beide Schreibweisen nicht! Welche Form verwendet wird ist eigentlich irrelevant, es kommt nur darauf an, welche man dem Schüler beibringt und dass dieser sie begreift! In der Mathematik gibt es ja sehr viele Schreibformen und wirklich Verrechnen tut die Mathe nur zu ca. 20%, 80% ist Umformerei!

Nach mathematischer Exaktheit kann man hier nicht vorgehen, denn dan müsste man die Uhrzeit 13 Uhr in 13 *60 = 780 min zerlegen, um in der gleichen(!) Form die anderen Minuten zuzählen zu können! Beide Beispiele sind also OK mit der entsprechend richtigen Erklärung.

Beitrag verlinken am 05.02.2011 geschrieben
  • nach oben
Vielen Dank für die Antwort!
Beitrag verlinken am 13.02.2011 geschrieben
  • nach oben

Wie wäre es denn mit:

 

13:25 h + 0:20 h = 13:45 h

Beitrag verlinken am 18.02.2011 geschrieben
  • nach oben

Vielleicht ein paar Begriffe, die hilfreich sein könnten: Man unterscheidet Zeitpunkte (13:50 Uhr) und Zeitspannen (10 min). Bei Zeitspannen handelt es sich um einen Größenbereich (ähnlich wie Längen, Geldbeträge, Gewicht), und somit kann man Zeitspannen addieren (30 min + 10 min = 40 min). Bei Zeitpunkten handelt es sich nicht um einen Größenbereich, man kann sie nicht addieren (13:50 Uhr + 2:10 Uhr = ?).

In dem Beispiel oben ist eine Kombination eines Zeitpunkts mit einer Zeitspanne. Von "Addition" kann man hier im eigentlichen Sinne nicht sprechen, sondern von einer Kurzschreibweise für "Es ist x Uhr. Wie viel Uhr ist es y Minuten später?" Als Kurzschreibweise hierfür (man weiß ja, was gemeint ist), würde ich es gelten lassen, also kein Punktabzug - wohl wissend, dass hier keine Größen addiert werden (das bereitet einem nämlich ein ungutes Bauchgefühl).

Beitrag verlinken am 18.02.2011 geschrieben
  • nach oben

Eigentlich ist das mit dem Zeitpunkt ja ein bisschen kurz gedacht:

In dem Ausdruck 13:30 Uhr versteckt sich ja auch eine Zeitspanne, nämlich die 13 Stunden und 30 Minuten, die seit Mitternacht vergangen sind und die man, wenn man will, hinzuaddieren kann zu den - sagen wir mal - 48 Tagen und 2010 Jahren, die seit dem relativ zufällig so festgelegten Beginn unserer Zeitrechnung vergangen sind. Da man jeden anderen Zeitpunkt nach Festlegung eines Anfangszeitpunktes durch die seither vergangene Zeitspanne bestimmen muss, kann man die Zeitspannen auch addieren. Nur erhält man dann eine Antwort, nach der vermutlich niemand gefragt hat.

Oder?

  • Statistiken: 6 Beiträge | 270 Aufrufe

Hier anmelden

Diese Community ist nur für eingeladene Nutzer.

alternative Logins

Melde dich alternativ mit deinem Zugang eines Drittanbieters an.

Community-Details

  • Suche nach:

  • Community-Name

    ZUM-Unity
    Netzwerk für Lehrerinnen und Lehrer

  • Dein Gastgeber ist

    ZUM-Team

  • Online seit

    01.04.2010

  • Mitglieder

    657

  • Sprache

    Deutsch

powered by mixxt
  • v1.1.1
  • (highfive)