Hier kostenlos registrieren!

Willkommen bei ZUM-Unity

Taschenrechner heute - ein Understatement

Beitrag verlinken am 11.10.2010 geschrieben
  • nach oben

Ich treffe immer wieder Menschen, die ein elektronisches Medium nur dann als solches ernst nehmen, wenn es das Apfel-Logo ziert oder ein Prozessor eines bestimmten Hersteller 'inside' ist. In meinem Blog Taschenrechner heute - ein Understatement möchte ich darstellen, dass die 'Taschenrechner' der jüngsten Generation mit ihren Vorgängern nur mehr die Fokussierung auf den mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht gemein haben.

Beitrag verlinken am 12.10.2010 geschrieben
  • nach oben

Es ist richtig, dass sich die Herausforderungen in der Schule verlagern müssen, sie haben sich aber noch nicht verlagert! Tieferliegende mathematische Zusammenhänge sollten zum Verstehen gelehrt werden, um das mathematische H a n d w e r k zu erlernen. Computeralgebra, Funktionenplotter oder Tabellenkalkulation sind da vollkommen fehl am Platz. Es gibt genug benötigtes Grundlagenwissen, was den Schülern nicht richtig beigebracht wird! Rechner und eventuell schon Grafikrechner (nicht zum Rechnen, nur Kontrolle!) sollten maximal ab der 8. Klasse eingesetzt werden. Viele Abiturienten können nicht mal eine Wurzel in einen Bruch bzw. eine Differenz umwandeln, weil es selbst die Lehrer nicht wissen oder können?! Bitte haut nicht jeden neuen wissenschaftlichen Pups in die a l l g e m e i n e Schulausbildung hinein, denn die Bildungsgrundvoraussetzungen ändern sich kaum!!!

Beitrag verlinken am 15.10.2010 geschrieben
  • nach oben

Für alle interssierten: Die Diskussion wird weitergeführt: http://sjgriebel.wordpress.com/2010/10/11/taschenrechner-heute-%e2%80%93-ein-understatement/

Beitrag verlinken am 19.10.2010 geschrieben
  • nach oben

Hallo Stefan,

als Nicht-Mathematiker interessiere ich mich nicht so sehr für den Rechner als für die Tasche. 

In welche Tasche passt der Rechner am besten? Hosentasche, Handtasche, Schultasche? Oder ist da die meist schwarze Schutzhülle aus kratzfestem und wurfsicherem Kunststoff gemeint?

In der Hosentasche ist doch schon das Handy drin, in der Handtasche ist ziemlich viel Verschiedenes drin und die Schultaschen sind schon länger durch abgewetzte Säcke ersetzt worden. Sollte man vielleicht besser von Handtaschen- oder Schulsackrechner sprechen?

Fazit: Auch der Begriff "Tasche" ist Teil des Understatements und sollte übrigens unter dem Aspekt der Widerspruchsfreiheit noch einmal aufgegriffen und überdacht werden.

Beitrag wurde am 19.10.2010 vom Verfasser bearbeitet
Beitrag verlinken am 20.10.2010 geschrieben
  • nach oben

Eine ausgezeichnete Anregung. Danke.

Beitrag verlinken am 02.11.2010 geschrieben
  • nach oben

Noch ein Literaturtipp zum Stand der Forschung: Das gerade erschienene Heft 7 (Nov. 2010) des ZDM - Zentralblatt der Mathematik widmet sich ausschließlich dem Thema der Theorie und Praxis der Handheld Technologien im Mathematikunterricht. In 12 Artikeln wird der didaktische Forschungsstand in Europa zusammengefasst. Download bei SpringerLink: http://springerlink.com/content/w00659774t46/

tagsStichwörter: Mathematik, Taschenrechner
  • Statistiken: 6 Beiträge | 571 Aufrufe

Hier anmelden

Diese Community ist nur für eingeladene Nutzer.

alternative Logins

Melde dich alternativ mit deinem Zugang eines Drittanbieters an.

Community-Details

  • Suche nach:

  • Community-Name

    ZUM-Unity
    Netzwerk für Lehrerinnen und Lehrer

  • Dein Gastgeber ist

    ZUM-Team

  • Online seit

    01.04.2010

  • Mitglieder

    657

  • Sprache

    Deutsch

powered by mixxt
  • v1.1.1
  • (highfive)