Hier kostenlos registrieren!

Willkommen bei ZUM-Unity

Unterrichtsablauf

Beitrag verlinken am 03.02.2014 geschrieben
  • nach oben

Wir haben ja in Deutschland verschiedene Lernmodelle. Da gibt es Schreiben wie man spricht, zuerst Druckschrift und dann Schreibschrift und und und.

Manche Kinder schreiben nur mit einem Bleistift.

Ich finde das alles großen Quatsch. Meine Schüler hatten in der ersten Klasse einen Fineliner. Ab der 2. Klasse nutzen sie den Füller. Wir lernen das Alphabet uhnd zwar in Druck-wie Schreibschrift. Wir lesen in verschiedenen Büchern oderein Schüler bringt etwas zum Lesen mit. Das motiviert die Klasse. Wir suchen aber auch Gräser und trocknen die. Dann werden sie aufgeklebt und beschriftet. 

Warum muss es solche Unterschiede in Schulen geben? Ich verstehe manchmal die Welt nicht mehr. Dann höre ich von anderen lehrern, dass die Schüler der 1. Klasse keine Lust mehr haben und einfach aufstehen. Ich bin nicht streng-aber so was gibt es bei mir nicht. 

Beitrag verlinken am 03.02.2014 geschrieben
  • nach oben

Du bist nicht streng aber nicht so langweilig wie die anderen.

Was du beschreibst, ist ein Weg ins Leben hinein.

Dahin sind Kinder schon 6 Jahre unterwegs, wenn sie in die Schule kommen, und dahin wollen und müssen sie weitergehen.

Da du dir was zutraust, lernen die Kinder eben das an deinem Vorbild.

Von wem könnten sie es sonst lernen? Hast du das schon mal nachgefragt?

Das hinterhältige "Schreiben wie man spricht", für das man ab dem 1.Tag der 3.Klasse nur noch bestraft wird, lockt einen nur auf eine falsche Fährte. Wer dem Kind vorgaukelt, dass Falschschreiben richtig sei, der lügt, und: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, auch wenn er dann die Wahrheit spricht.

Meist wird man in der Schule nur unter-richtet.

Unterricht richtet nach unten.

Was du berichtest, ist LERNEN = Fährten des Lebens folgen, eigene Erfahrungen sammeln und dadurch als Persönlichkeit wachsen.

Nur wer wächst, wird dem Leben gewachsen.

In der neuen Ich-kann-Schule ist das ganz selbstverständlich.

Nicht die Kinder, die aufstehen und weg wollen, haben ein Aufmerksamkeitsdefizit sondern der Lehrer, der nichts hat, was sie anZIEHT.

Aufmerksamkeit kann man nicht auf sich drücken sondern nur auf sich ziehen.

Guten Erfolg!

Franz Josef Neffe

 

 

  • Statistiken: 2 Beiträge | 8 Aufrufe

Hier anmelden

Diese Community ist nur für eingeladene Nutzer.

alternative Logins

Melde dich alternativ mit deinem Zugang eines Drittanbieters an.

Community-Details

  • Suche nach:

  • Community-Name

    ZUM-Unity
    Netzwerk für Lehrerinnen und Lehrer

  • Dein Gastgeber ist

    ZUM-Team

  • Online seit

    01.04.2010

  • Mitglieder

    657

  • Sprache

    Deutsch

powered by mixxt
  • v1.1.1
  • (highfive)