Hier kostenlos registrieren!

Willkommen bei ZUM-Unity

Ein Fach oder drei Fächer

Beitrag verlinken am 22.04.2010 geschrieben
  • nach oben

An Gesamtschulen in NRW gibt es das Fach Gesellschaftslehre GL). Auch ich unterrichte dieses Fach, das Inhalte aus den klassischen Schulfächern Erdkunde, Geschichte und Sozialwissenschaften bzw. Politik umfasst.

Da GL nur in der Sekundarstufe I unterrichtet wird, sind für mich als Geschichtstlehrer auch fachfremde Inhalte leicht zu erfassen. Allerdings mache ich immer wieder die Erfahrung, dass die Vermittlung derselben Inhalte dann doch etwas schweiriger fällt als dies bei geschichtlichen Themen der Fall ist.

Da dies nicht nur mir so geht, taucht deshalb auch bei uns immer wieder die Frage auf, ob die Idee aus drei kleinen Fächern ein größeres, eben Gesellschftslehre, zu bilden, wirklich sinnvoll ist oder ob man nicht doch lieber wieder getrennt Erdkunde, Geschichte und Sozialwissenschaften unterrichten sollte.

Was sagt eure Erfahrung?

Beitrag verlinken am 22.04.2010 geschrieben
  • nach oben

Ich kann das nur aus gymnasialer Sicht in NRW betrachten.

Meines Erachtens sind solche Fächersammelsurien zum Scheitern verurteilt. Auch Biologie, Chemie, Physik sollten in NRW zum neuen Fach Naturwissenschaften verschmolzen werden. Davon hat man inzwischen wieder Abstand genommen, und unsere Naturwissenschaftler sind froh darüber. Lediglich im Differenzierungsbereich macht es Sinn Biologie und Chemie als Orientierungsfach BioChemie anzubieten.

Erdkunde, Geschichte und Politik/Wirtschaft sind vielfach schon rein methodisch verschiedene Fächer, werden aber gerne kreuz und quer fachfremd unterrichtet. Man ist gehalten, die schulinternen Lehrpläne zu koordinieren, was im Rahmen der G8-Schulzeitverkürzung durchaus Sinn macht.

Warum das Fach Politik (seit kurzem heißt es auf Druck von Wirtschaftslobbyisten Politik/Wirtschaft) in der Sek. I nicht gleich Sozialwissenschaften heißt, ist mir schleierhaft, denn im Curriculum sind alle drei Bestandteile der Integrationswissenschaft Sozialwissenschaften (Soziologie, Politologie, Ökonomie) enthalten.

Es wäre auch im Sinne der Schulbuchverlage durchaus zweckmäßig, wenn sich in allen 16 Bundesländern einheitliche Bezeichnungen durchsetzen könnten.

  • Statistiken: 2 Beiträge | 350 Aufrufe

Hier anmelden

Diese Community ist nur für eingeladene Nutzer.

alternative Logins

Melde dich alternativ mit deinem Zugang eines Drittanbieters an.

Community-Details

  • Suche nach:

  • Community-Name

    ZUM-Unity
    Netzwerk für Lehrerinnen und Lehrer

  • Dein Gastgeber ist

    ZUM-Team

  • Online seit

    01.04.2010

  • Mitglieder

    657

  • Sprache

    Deutsch

powered by mixxt
  • v1.1.1
  • (highfive)