Hier kostenlos registrieren!

Willkommen bei ZUM-Unity

Fontane44

Lernen in der Landschaft

Ich möchte das Projekt eines Freundes bekanntmachen, zu dem ich eben einen ZUM-Wiki-Artikel geschrieben habe, der freilich etwas umfassender angelegt ist.

Es geht darum, Wissen über Lernanlässe in der Umgebung nicht für sich zu behalten, sondern anderen mitzuteilen. Mein Freund hat das für im Bereich Odenwald/Bergstraße beispielhaft im Projekt Lernlandschaft-Nibelungenland durchgeführt. Es ließe sich aber an jeder Schule oder in Kooperation von mehreren Schulen am gleichen Ort entwickeln. Idealerweise sollten freilich nicht nur Lehrer, sondern alle Ortskundigen einbezogen werden. Bei der Lernlandschaft-Nibelungenland Formulare im Word-Format entwickelt worden, um es den Ortskundigen zu erleichtern, ihre Informationen weiterzugeben. Benutzerfreundlicher wären vermutlich allerdings Blogs oder ...

[mehr]

Haben sich Blogs verändert?

Ich greife die Frage von DonDahlmann auf und zitiere ihn auch noch:

Blogs haben in gewisser Weise, wieder zu ihren Wurzeln zurückgefunden. Man schreibt nicht mehr alles auf, dafür gibt es Linkschleudern wie Twitter, aber wenn man schreibt, dann sind es
längere Texte. Gleichzeitig ist die Kampagnen-Fähigkeit der deutschen
Blogs durchaus noch vorhanden und die Politisierung der Szene der
letzten zwei Jahre zeigt auch durchaus viele interessante Ansätze,...


Massenpublikum meint, nicht nur die Blogs, sondern die Menschen hätten sich verändert.

An diesem Blog merkt man, dass meine Entwicklung eher in die andere
Richtung verläuft. Ich zitiere und verweise hier häufiger als früher
und schreibe weniger eigene Texte. Das liegt daran, dass mir Twitter
für Verweise nicht genügt.
"Diesen ...

[mehr]

Bericht über das ZUM-Wiki-Seminar 2010 in Frankfurt

Den Bericht hatte ich in der alten ZUM-Unity eingestellt.
Hier ist er noch einmal:
Wenn ich jetzt CSpannagels Blogbeitrag über seine Anwendung des aktiven Plenums lese (sehr anregend!), denke ich an das Seminar in Frankfurt zurück, wo er in ...

[mehr]

Brüder Grimm, Wikipedia und Wikisource

"Spezialisten fürs Unsichere" nennt Steffen Martus in seiner gleichnamigen Biographie "Die Brüder Grimm". Das mussten sie sein, wenn sie am Neuen Literarischen Anzeiger mitarbeiteten, der zwei andere Zeitschriften fortsetzte, die jeweils nur vier bzw. fünf Jahre durchgehalten hatten. Er selbst bestand nur zwei Jahre.
Wenn Martus die Leser/Mitarbeiter dieser Art von Zeitschriften kennzeichnet, so trifft er damit die Leser/Mitarbeiter der Wikipedia.
Freilich mag seine Formulierung auf Seite 120 auch von der ihm bekannten Arbeitsweise der Wikipedia beeinflusst sein:

"Der Leser, der zugleich potentieller Beiträger war, musste sich mit prinzipieller Unsicherheit abfinden. Weder durfte er blind auf das vertrauen, was er las, noch zu sehr von der abschließenden Gültigkeit der eigenen Thesen überzeugt sein."

Hart arbeitet die Wikipedia gegenwärtig daran, dieses ...

[mehr]

Hier anmelden

Diese Community ist nur für eingeladene Nutzer.

alternative Logins

Melde dich alternativ mit deinem Zugang eines Drittanbieters an.

Über dieses Blog

Lernen, Internet und manchmal Politik

Über diesen Autor

Fontane44
Fontane44
  • Mitglied seit: 07.04.2010
  • Geschriebene Beiträge: 70
  • Erhaltene Kommentare: 86
  • Geschriebene Kommentare: 48
  • Letzter Beitrag: 04.01.2015

Letzte Kommentare

Fontane44 bei "Ab wann zählt ein Ereignis zur Weltgeschichte?" am 19.02.2014:
Freilich, wenn man zählen will, ist wichtig, was man zählt. Und dann stellt sich die Frage: Wer sind wir? Und zu unserer Identität gehört unsere Geschichte. ...

f.j.neffe bei "Gegen Homophobie, aber nicht für das Ausleben jeder sexuellen Orientierung" am 19.02.2014:
Was ich nicht akzeptiere - egal bei welchem Problem - ist a) dass immer wieder endgültige Entscheidungen getroffen werden über Dinge, die wir bestenfalls ...

f.j.neffe bei "Ab wann zählt ein Ereignis zur Weltgeschichte?" am 19.02.2014:
Ereignisse zählen nicht. WIR sind es, die zählen. Wenn wir glauben, dass Ereignisse zählen, haben andere für uns gezählt. Und es wird uns schon gar nicht ...

retemirabile bei "Internetbekannte und OER in neuem Licht - #zum13" am 11.11.2013:
Es war in der Tat ein sehr nettes und offenes Zusammentreffen. Es ist erstaunlich zu erleben, dass man Menschen, die man schon lange online kennt, in ihren ...

Fontane44 bei "Georg Büchner zu ehren" am 20.10.2013:
Danke! Dein Lob hat mich ermutigt, dem ZUM-Wiki-Artikel zu Büchner eine Unterrichtsidee hinzuzufügen: ein fiktives Gespräch zwischen Büchner und Snowden ...

Letzte Beiträge

Community-Details

  • Suche nach:

  • Community-Name

    ZUM-Unity
    Netzwerk für Lehrerinnen und Lehrer

  • Dein Gastgeber ist

    ZUM-Team

  • Online seit

    01.04.2010

  • Mitglieder

    657

  • Sprache

    Deutsch

powered by mixxt
  • v1.1.1
  • (highfive)