Hier kostenlos registrieren!

Willkommen bei ZUM-Unity

Wikipedia zur Unterrichtsvorbereitung in Geschichte?

Fontane44

Wikipedia zur Unterrichtsvorbereitung in Geschichte?

Jan Hodel stellt in seinem Blogbetrag "Wikipedia, die Lehrerfreude" nicht unzufrieden fest, dass die noch unlängst in Lehrerkreisen weit verbreitete Ablehnung der Verwendung von Wikipedia durch Schüler abgenommen hat. Weniger erfreut ist er darüber, dass die neue Lehrergeneration jetzt ihrerseits die Wikipedia recht unbedarft zur Unterrichtsvorbereitung benutze. So stellt er - meines Erachtens sehr zu recht - die Frage: "Vielleicht wird man aber doch wenigstens erwarten können, dass sich die Lehrpersonen mehr mit Wikipedia befassen, wo es doch wenn nicht zum heimlichen Leitmedium so doch zum heimlichen Lehrmedium zu werden scheint?"

Wenn er dann freilich die Arbeiten von Anja Lorenz zur Einführung in die Wikipedia empfiehlt, bin ich als zumindest Teilzeitwikipedianer, der die Entwicklung der Wikiedia von 2005 bis 2012 mit verfolgt hat, doch etwas skeptisch. Den Aufsatz von 2006, den er anführt, halte ich für überholt, aktueller ist der von 2009: Lorenz, Maren: Repräsentation von Geschichte in Wikipedia oder: Die Sehnsucht nach Beständigkeit im Unbeständigen. In: Korte, Barbara; Paletschek, Sylvia (Hg.): History goes Pop. Zur Repräsentation von Geschichte in populären Medien und Genres, Bielefeld 2009, S. 289-312, der über das Link auf Google Books zwar online, aber dort leider nur sehr unvollständig zugänglich ist. Auch hier scheint mir die Skepsis zwar nicht unbegründet, aber doch auf die Situation von 2012 bezogen übertrieben. Immerhin gibt es eine inzwischen recht gut etablierte Redaktion Geschichte.

Überhaupt geht die Kritik an der Verwendung der Wikipedia zur Unterrichtsvorbereitung m.E. von falschen Vorstellungen über den Zeithaushalt von Lehrern für Unterrichtsvorbereitung aus. Die Lehrer, die 5 Minuten vor Beginn einer Stunde in der 8. Klasse ein 800 Seiten starkes Werk über Alexander den Großen studieren, gab es (eine war meine Kollegin), sie waren aber schon immer selten. Falls sie noch seltener geworden sein sollten, wäre es m.E. für die Qualität des Unterrichts nur von Vorteil; denn solch sorgfältige inhaltliche Vorbereitung kann nur auf Unterrichtsreihen geschehen, nicht auf einzelne Stunden.
Dabei ist dann der Rückgriff auf Print-Literatur, sofern sie greifbar ist, möglich. Doch die wissenschaftliche Positionierung findet auch dort nicht statt, sondern in der allgemeinen persönlichen Fortbildung. Und selbst für die ist die Wikipedia noch nützlich, weil sie das Verfolgen neuerer Trends und aktueller Diskussionen in der Publizistik und in fachwissenschaftlichen Publikationen erleichtert.

Dennoch finde auch  ich es bedauerlich, wenn Lehrer für ihre Unterrichtsvorbereitung in Geschichte hauptsächlich die Wikipedia heranziehen sollten. Dann entgingen ihnen nämlich die didaktischen und methodischen Hilfen, die sie von für Lehrer aufbereitetem Material gewinnen können. Für mich persönlich steht dabei bei den Internetquellen an erster Stelle das ZUM-Wiki, das über die Fachseite zu Geschichte erschlossen ist.

Aber weder bei meiner Verteidigung der Wikipedia noch bei meinem Lob des ZUM-Wikis fühle ich mich unangreifbar.

Wie sehen es andere? Insbesondere, wie sehen es Kollegen anderer Fachrichtungen?

KommentareKommentare

  • Karl.Kirst
    Karl.Kirst 02.04.2012 21:43

    Meine Wahrnehmung der Wikipedia-Nutzung mag nicht repräsentativ sein, da ich seit acht Jahren zumindest gelegentlich an der Wikipedia selbst mitgearbeitet habe und seit siebeneinhalb Jahren federführend die Entwicklung des ZUM-Wikis (http://wiki.zum.de) mitgestaltet habe. Aber meine Kolleginnen und Kollegen, mit denen ich in meinem Lehreralltag zusammenarbeite, sind sicherlich absolut normale Lehrpersonen - und sie nutzen die Wikipedia inzwischen, behaupte ich, alle zumindest gelegentlich. Aus meiner Sicht ist also die Wikipedia-Nutzung keineswegs eine reine Altersfrage. Das liegt sicherlich einfach darin begründet, dass die Entwicklung des Internets so schnell vorangeschritten ist, dass die Internetnutzung inzwischen keineswegs mehr nur ein Phänomen junger Menschen ist. Lediglich in der Art der Nutzung gibt es deutliche Unterschiede zwischen den Generationen. Ältere Kolleginnen und Kollegen werden sich wohl kaum ausschließlich auf die Wikipedia als Informationsquelle verlassen, sehe diese aber gerade außerhalb der eigenen Fachgebiete als willkommene Informationsquelle an. Dagegen nutzt unter den Schülerinnen und Schülern wohl kaum noch ein traditionelles Lexikon, sondern wohl schon fast ausschließlich Internetseiten und darunter mit großer Vorliebe die Wikipedia, wenn es darum geht, etwas nachzuschlagen. Deshalb müssen wir uns im Unterricht ganz massiv mit der Problematik befassen, wie eine Internetrecherche und ein daraus entstehender Vortrag sinnvoll gestaltet sein müssen, um nicht zu einer (oft schlechten) Kopie eines Wikipedia-Artikels zu führen; siehe hierzu Klaus Dautels Überlegungen in "Produktive Aufgabenstellungen im Zeichen des Internets" (http://unity.zum.de/networks/blog/post.kdautel:24).

     
  • Fontane44
    Fontane44 03.04.2012 00:57

    Besten Dank für den Hinweis auf Klaus Dautels Artikel! - Ich habe dort in einem Kommentar angedeutet, wie man durchaus lösbare Aufgaben zur Verbesserung eines Wikipediaartikels stellen kann, und im ZUM-Wiki unter "Stechlin" (http://wiki.zum.de/Der_Stechlin#Ein_Vergleich_von_Juli_Zeh:_.E2.80.9ECorpus_Delicti.E2.80.9C_mit_Theodor_Fontanes_Roman_.E2.80.9EDer_Stechlin.E2.80.9C) eine Aufgabe eingefügt, die Schüler wie Lehrer darauf hinweist, wie Wikipediaartikel entstehen. Zugegeben ein "weites Feld". - Ist irgendwie auch etwas spät geworden.

     

Hier anmelden

Diese Community ist nur für eingeladene Nutzer.

alternative Logins

Melde dich alternativ mit deinem Zugang eines Drittanbieters an.

Über dieses Blog

Lernen, Internet und manchmal Politik

Über diesen Autor

Fontane44
Fontane44
  • Mitglied seit: 07.04.2010
  • Geschriebene Beiträge: 70
  • Erhaltene Kommentare: 86
  • Geschriebene Kommentare: 48
  • Letzter Beitrag: 04.01.2015

Letzte Beiträge

Community-Details

  • Suche nach:

  • Community-Name

    ZUM-Unity
    Netzwerk für Lehrerinnen und Lehrer

  • Dein Gastgeber ist

    ZUM-Team

  • Online seit

    01.04.2010

  • Mitglieder

    657

  • Sprache

    Deutsch

powered by mixxt
  • v1.1.1
  • (highfive)